blog.anypoint.de

Wissen ist Macht und nichts wissen macht auch nichts!

Warum liegt die Zukunft im Glasfaser Internet?

Bild stamm von pixabay.com

Alle sprechen von Cloud, Datenschutz, Datensicherheit, immer und überall verfügbar aber wie kommen wir dort hin ohne das ein Cloud Server gehackt wird und wir befürchten müssen, dass die Fotos der letzten peinlichen Party in einer Facebook Gruppe wie „Extrem betrunken“ landen?

Warum betreiben wir nicht einfach eine Cloud zuhause an unserer Fritz!Box?

  • Viele aktuelle Router haben einen USB Anschluss an dem man eine Festplatte für Bilder, Videos, Musik und Dokumente anschließen kann. Wir können auch drauf zugreifen aber das macht meist keinen Spaß, da unsere Internet Leitung viel weniger hochladen kann, als das Handy unterwegs herunterladen kann. Es ist zwar LTE verfügbar aber der Anschluss zuhause packt es einfach nicht. Das ist so, weil bei einem DSL oder VDSL Anschluss zwar eine hohe Downloadgeschwindigkeit vorhanden ist jedoch nicht die Uploadgeschwindigkeit.
  • Durchleben wir die Situation, dass man bei Freunden zu Besuch ist und gefragt wird: „Was ist mit den Fotos vom letzten Urlaub? Habt ihr die auf dem Handy? Zeig mal!“ Dann kommt als Antwort: „Mein Handyspeicher ist voll und ich habe die Bilder noch nicht verkleinert um sie über das Internet abzurufen“. Man kann sie nicht bzw. nur viel zu langsam abrufen, weil das Internet zuhause beim hochladen zu langsam ist. Dabei werden die Kameras immer hochauflösender und die Bilder immer größer. Die einzige Technik die da derzeit und in Zukunft mithalten kann, ist Glasfaser. Internet über die Telefonleitung oder über die Kabel TV Leitung, ist da überfordert. Dazu kommt, dass man sich beim Telefon- und TV-Kabel, das Internet mit den Nachbarn teilen muss. Ist es Freitag Abend und der größte Teil der Nachbarn sitzt vor dem TV und durchstöbert das Internet, so kann es vorkommen das nur ein Bruchteil der gebuchten Internetverbindung verfügbar ist.
  • So wie bei mir im Moment. Ich bezahle eine 32 MBit/s Leitung und es sind im Moment nur zwischen 1,5 und 3 MBit/s verfügbar. Das ist zwar ein extremes Beispiel aber dies betrifft den überwiegenden Teil der Haushalte in Lotte-Halen und das seit Monaten. Vielen fällt es gar nicht auf weil sie eine 150 MBit/s Leitung gebucht haben und das durchstöbern von eBay und Facebook bei 10 MBit/s immer noch flüssig läuft.
  • Bei Glasfaser ist dieses Problem nicht vorhanden, da jeder Haushalt seine eigene Leitung hat, sie nicht teilen muss und das Glasfaser Internet in beide Richtungen gleich schnell läuft. Hinzu kommt, dass alle Angebote die jetzt urplötzlich auftauchen (VDSL und auch 200- und 400 MBit/s über das Kabel TV Netz) alle auf Glasfaser gestützt sind, nur das sie Glasfaser aktuell nicht  ins Haus und nicht in die Wohnung bringen, da es für die Konzerne unrentabel ist.

Gehen wir ein paar kleine Schritte weiter! Auf was verzichten wir derzeit?

Die u20 Generation!

  • Meine Patentochter die in Kürze mit der ersten Klasse fertig ist, liebt Videonachrichten die sie über vaters Smartphone verschickt. Wir können diese Nachrichten zwar aufnehmen aber es dauert bis wir Sie verschickt haben. Das Gespräch wird aufgrund der Wartezeiten, langweilig. Schon jetzt können wir Abhilfe schaffen mit Glasfaser, da wir diese kleinen Videos damit genauso schnell hochladen können wie der gegenüber sie runterlädt.
  • Die u20 Generation stellt massenweise Videos ins Internet und jeder hat so seine kleinen oder auch schon größeren Fan Club. Dabei läuft der PC teilweise mehrere Nächte durch bis das Video raus ist. Dazu wird es auch noch komprimiert und je nach Internetverbindung teilweise in miserabler Qualität angezeigt. Ist schade drum. Wir kaufen für diesen Zweck eine hochauflösende Kamera aber bremsen sie dann mit der Internetverbindung aus.
  • Welche Neuerungen meine Patentochter in 10 – 15 Jahren präsentiert, kann ich persönlich noch nicht erahnen. Sicher bin ich mir aber dessen, dass ich bereit sein möchte und ich hier im kleinen Halen es nicht sein werde, wenn ich jetzt nichts dafür unternehme.

Die Interessen der anderen Seite – ü60!

Zuerst ein Inhalt aus dem Infoabend (zum Glasfaser Ausbau in Lotte) in Wersen: in Holland werden über das Glasfaser Internet teilweise „Arztbesuche“ durchgeführt. Dadurch, dass man eine hohe Upload Geschwindigkeiten hat, kann man sein abklingendes Leid per Kamera dem Arzt zeigen. Der Arzt entscheidet dann im digitalen Sprechzimmer ob ein persönliches Gespräch angebracht ist. Diese Vorgehensweise ist aber nur bei hochauflösenden Bildern (live Videos) möglich. Diese Bilder muss man erstmal zum Arzt übertragen können. Ist gar nicht so weit in die Zukunft geschaut. Ist schon am laufen aber bisher nicht bei uns. Ist mir zumindest noch nicht bekannt.

  • Geht es nicht vielen so, dass die Enkelkinder nicht zu Besuch kommen wollen weil es bei Oma kein Internet gibt oder weil das Internet zu langsam ist?
  • Es gibt sicher mehr als genug Pflegefälle bei denen ein Kontrollbesuch zwischen den übrigen Regelbesuchen zwar ein Muss ist aber auch aus der Ferne erledigt werden kann, wenn die nötigen Daten per Bild und Ton live übertragen werden. Wir haben einen Mangel an Pflegekräften und müssen auch selbst was gegen den Mangel tun. Ein Glasfaseranschluss bringt uns sicher einen Schritt nach vorne.
  • Noch ein persönliches Beispiel: unsere Verwandschaft lebt in Baden-Württemberg. Meine Mutter (lebt in Büren) rief kürzlich an und sagte, dass sie in zwei Tagen nach BW fährt und ich vorab nach ihrem Auto schauen soll. Meiner Tante fühle sich unwohl und deswegen musste meine Mutter dringend die 450km nach BW fahren. Statt einfach 900km im Auto zu verbringen, wäre es doch klasse einfach den Fernseher im Wohnzimmer anzumachen und miteinander zu sprechen als würde man auf derselben Couch sitzen.
  • Jetzt nehmen wir das Telefon in die Hand, wählen eine Nummer und sprechen als würde unser Gesprächspartner im Nebenzimmer sitzen. In ein paar Jahren nehmen wir die Fernbedienung unseres Fernsehers, drücken ein paar Tasten und essen gemeinsam zu Abend mit unseren Liebsten in Australien. Das ist die nähere Zukunft und der Glasfaser Anschluss in der Wohnung oder im Haus sorgen dafür, dass wir bereit sind. Das klingt zwar nach einem tollen Spruch und viel Fantasie aber als wir 1998 vor dem Aldi standen um einen Computer für knapp 3000 D-Mark zu ergattern, hätten wir uns nicht träumen lassen können, dass wir diesen Computer derzeit einfach als Handy bei uns tragen und damit auch noch telefonieren sowie im Notfall geortet werden können.

Alle dazwischen!

Hier gibt es ebenfalls unzählige Anwendungen die von einem Glasfaser Anschluss profitieren werden.

  • In den letzten Tagen wurde einiges über die Störerhaftung berichtet. Nun wird es evt. immer mehr offene WLAN Netze in Deutschland geben. Ich war kürzlich in Rotterdam und da gibt es in der Stadt jede Menge offene WLAN Netze und man kann sein Smartphone einfach damit verbinden. In dem Fall ist es so, das man ins Internet kann, die Daten aber von dritten mitgehört werden können. Einfache Abhilfe schafft da eine VPN Verbindung an den Anschluss zuhause. Man baut eine Art Tunnel zum Router zuhause auf und ist sozusagen von zuhause online. Bei Verbindung über einen VPN Tunnel können die Daten von dritten nicht eingesehen werden. Viele Router sind dafür ausgelegt, die meisten Smartphones aber nicht unsere Internet Verbindung zuhause, da die Upload Geschwindigkeit uns einen Strich durch die Rechnung macht. Abhilfe schaffen da eben die Glasfaser Anschlüsse die wir derzeit in Lotte, Westerkappeln und Mettingen angeboten bekommen.
  • Man spricht vom 4K Fernsehen, dynamischen Fernsehen, schnell mal einen 3D Film über das Internet abrufen wenn man Lust drauf hat. Das Länderspiel vom Vortag anschauen und dabei so scharf zu sehen und das Gefühl zu haben im Stadion einen Grashalm pflücken zu können. Die Möglichkeiten sind da und werden auch teilweise schon genutzt, das Problem ist aber das es zur Rushhour Engpässe bei der Internet Verbindung gibt. DSL ist da meist am Limit. Glasfaser hat hier hingegen jede Menge Luft nach oben für die nächsten Jahrzehnte.
  • Viele kennen sicherlich die Situation. Man startet ein HD YouTube Video aber die Qualität ist trotzdem schlecht. Das hängt damit zusammen, dass YouTube erkennt wie schnell unsere Internet Verbindung ist und setzt die Qualität dann runter. Dann ist die Datenmenge geringer und unsere Internet Verbindung packt es. Spaß macht das aber keinen.
  • Schonmal 50 Fotos bei einem Internet Dienst zum ausdrucken hochgeladen? Ein Bild einer digitalen Spiegelreflexkameras kann locker mal 15 MB und mehr haben. Das zieht sich dann in die Länge. Oder wenn man mal seine Bilder außerhalb von zuhause sichern möchte. Bei herkömmlichen Anschluss können da schon mal Wochen vergehen, bis man das erste Backup gemacht hat.

Fazit:

Statistisch gesehen vervielfachen sich die Datenmengen im Internet und vor allem im privaten Bereich. statista.com präsentiert folgende Datenmengen im WWW:

  • 2005 – 130 Exabyte
  • 2010 – 1.227 Exabyte
  • 2012 – 2.837 Exabyte
  • 2015 – 8.591 Exabyte
  • Prognose für das Jahr 2020 – 40.026 Exabyte
  • Quelle: statista.com Prognose

Unsere Regierung und auch die Europäische Kommission sehen das und reagieren auch. Die üblichen Anbieter bauen das Glasfasernetz auch aus, jedoch nur langsam und meist nur bis zum Verteiler in der Straße oder im Ort. Glasfaser ins Haus ist denen zu unrentabel und es wird noch Jahre dauern bis es kommt.

Die Deutsche Glasfaser bietet uns jetzt die Möglichkeit einen Glasfaser Anschluss ins Haus zu legen. Warum sollten wir uns diese Möglichkeit entgehen lassen?

Derzeit sind wir bei 8 % Nachfrage von 40 % benötigten. Hier der Link zur Nachfragebündelung.

https://www.deutsche-glasfaser.de/privatkunden/gebiete/lotte/

One Response to Warum liegt die Zukunft im Glasfaser Internet?

  1. Pingback: Glasfaser FTTH für Lotte – Warum brauchen wir das? | blog.anypoint.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.